BW Wiehre Freiburg – SC Mengen 5:2 (2:0)

Im Spitzenspiel musste unsere Mannschaft eine Niederlage gegen den direkten Verfolger aus Freiburg einstecken. Die Hausherren warfen 90 Minuten alles in die Waagschale, hatten dadurch in den entscheidenden Situationen das nötige Spielglück auf ihrer Seite und gingen mit einer 2-Tore Führung in die Halbzeitpause.

Auch im zweiten Durchgang gewannen die Spieler von BW Wiehre die wichtigen Zweikämpfe und zeigten vor dem Tor keine Nerven. Statt der erhofften Aufholjagd des SCM, bauten die Freiburger ihre Führung weiter aus. Die Anschlusstreffer durch Matthias Baron und Joachim Gugel konnten an der Auswärtsniederlage nichts mehr ändern.

Trotz des Dämpfers blicken wir auf eine starke Hinrunde zurück und gehen als Herbstmeister in die Winterpause. Im neuen Jahr gilt es den Platz an der Tabellenspitze zu verteidigen und schmerzhafte Niederlagen wie am vergangenen Sonntag zu vermeiden.  

Torschützen: Matthias Baron, Joachim Gugel

BW Wiehre Freiburg II – SC Mengen II 3:0 (1:0)

Auch unsere Zweite konnte keine Punkte aus Freiburg entführen. Nach 9 Spielen ohne Niederlage geriet man gegen BW Wiehre II unglücklich in Rückstand und konnte diesen im zweiten Durchgang nicht aufholen.

Torschützen: Fehlanzeige

FSV Ebringen – SC Mengen 0:5 (0:2)

In der Anfangsphase der Partie zeigten sich die Hausherren spielstark und überraschten mit einer offensiven Ausrichtung. Gefährliche Torchancen konnten allerdings nicht herausgespielt werden und so verlagerte sich das Spielgeschehen mit zunehmender Dauer wieder in die Ebringer Hälfte. Für die Führung sollte ein verwandelter Strafstoß sorgen. Nach einem Handspiel im Strafraum zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und Hendrik Willm verwandelte souverän zum 0:1. Wenige Minuten später stellte der Elfmeterschütze auch außerhalb des Sechzehners seine Qualitäten am ruhenden Ball unter Beweis. Mit einem direkt verwandelten Freistoß sorgte er für die 0:2 Halbzeitführung seiner Mannschaft.

Im zweiten Durchgang kontrollierte der SCM Ball und Gegner. Mit einem Doppelpack von Julian Engler konnte die Führung weiter ausgebaut werden, ehe Hendrik Willm mit seinem dritten Treffer den 0:5 Auswärtssieg perfekt machte.

Torschützen: Hendrik Willm (3x), Julian Engler (2x)

FSV Ebringen II – SC Mengen II 1:7 (0:1)

Auch unsere Zweite sollte am Sonntag einen Auswärtssieg in Ebringen einfahren. Bereits im ersten Durchgang war man den Hausherren spielerisch überlegen, konnte die herausgespielten Torchancen aber nicht nutzen. Erst kurz vor der Pause erzielte Adrian Jenne die verdiente Führung und belohnte seine Mannschaft für die gute Leistung in der ersten Hälfte.

In den zweiten 45 Minuten zeigte sich der SCM deutlich effektiver vor dem Gehäuse des FSV und baute die Führung weiter aus. Am Ende war es ein klarer und verdienter Auswärtssieg.

Torschützen: Christian Krieger (2x), Dirk Beissert (2x), Adrian Jenne, Daniel Metzger, Fabian Hollenweger

SC Mengen – SV Munzingen 5:1 (3:0)

Bei bestem Fußballwetter war der SV Munzingen zu Gast im Birkenstadion. Gegen kämpferische Gäste hatte man in der Anfangsphase Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Die sich bietenden Torchancen wurden allerdings effektiv genutzt, wodurch bereits im ersten Durchgang der größte Druck aus dem Spiel genommen wurde. Tristan Mersmann, Marco Hanser und Julian Engler sorgten mit ihren Treffern für eine komfortable Halbzeitführung.

Auch der zweite Durchgang war kein fußballerischer Leckerbissen. In der von Fehlpässen und langen Bällen geprägten Partie, konnten nur die Tore für ein wenig Ablenkung sorgen. Alexander Elmlinger und Max Fiand erhöhten für den SCM und machten den ungefährdeten Derbysieg perfekt. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 4:1 sollte daran nichts mehr ändern können.

Torschützen: Tristan Mersmann, Marco Hanser, Julian Engler, Alexander Elmlinger, Max Fiand

SC Mengen II – SV Munzingen II 4:3 (2:3)

Auch unsere Zweite sorgte für einen Derbysieg gegen den Nachbarn aus Munzingen. In einer ausgeglichenen Partie hatten die Gäste im ersten Durchgang noch die Nase vorn und konnten eine knappe 2:3 Führung mit in die Halbzeitpause nehmen.

In den zweiten 45 Minuten drehten die Mengener aber die Partie. Spielertrainer Dirk Beissert belohnte seine Mannschaft mit einem Doppelpack für die engagierte Leistung und machte den Heimsieg perfekt.

Torschützen: Marc Rupp, Chris Kem, Dirk Beissert (2x)

SC Mengen – ASV Merdingen 1:0 (0:0)

Im Heimspiel gegen den ASV Merdingen kontrollierte der SCM das Spielgeschehen, hatte auf dem etwas holprigen Rasen und gegen diszipliniert auftretende Gäste allerdings Schwierigkeiten die eigenen Angriffe konzentriert zu Ende zu spielen. Deshalb ging es nach abwechslungsreichen, aber torlosen 45 Minuten mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang verstärkten die Hausherren die Offensivbemühungen. Der Gegner wurde immer häufiger in die eigene Hälfte gedrängt, verteidigte dort aber konzentriert und blieb über schnelle Gegenstöße gefährlich. In der 67. Spielminute sollte aber die Führung für die Mengener fallen. Tristan Mersmann behauptete im gegnerischen Strafraum den Ball, legte auf den besser postierten Julian Engler ab, der überlegt zum 1:0 abschloss. Die Führung konnte bis zum Schluss gehalten werden, wobei man in den letzten Minuten Glück hatte, dass eine Standardsituation des ASV nicht zum späten Ausgleich führte.

Torschütze: Julian Engler

SC Mengen II – ASV Merdingen II 6:1 (2:1)

Gegen den ASV Merdingen setzte unsere Zweite ihren Lauf fort und sorgte mit einem klaren 6:1 Heimsieg ein Ausrufezeichen. Bereits im ersten Durchgang brachte Dirk Beissert sein Team mit 2 Treffern auf die Siegerstraße.

In der zweiten Hälfte schraubte die Mannschaft das Ergebnis weiter in die Höhe. Dirk Beissert machte seinen Viererpack perfekt, ehe Christian Kem und Dominic von Oosten den „Sack endgültig zu machten“. Eine starke Leistung und verdienter Heimsieg.

Torschützen: Dirk Beissert (4x), Christian Kem, Dominic von Oosten

SC Mengen – PSV Freiburg 6:2 (3:2)

Am Sonntag war der PSV Freiburg zu Gast im Mengener Birkenstadion und überraschte das Team von Christoph Schmidthäusler in der Anfangsphase auf dem falschen Fuß. Nach einem Freistoß kam der Freiburger M. Kobi zum Abschluss und erzielte bereits nach wenigen Minuten die Gästeführung. Die Hausherren erholten sich schnell und waren in der Folge um Spielkontrolle bemüht. Julian Engler, Marco Hanser und Felix Faller schlossen die Angriffe ihrer Mannschaft erfolgreich ab und drehten mit ihren Treffern die Partie. Die Gäste blieben aber weiterhin gefährlich. Kurz vor der Pause entwischte Maximilian Strickler seinen Gegenspielern und verkürzte auf 3:2.

Im zweiten Durchgang erhöhte der SCM den Druck und kam vermehrt zu guten Torchancen. Auf den nächsten „Torjubel“ mussten die Zuschauer allerdings bis zur 65. Spielminute warten. Julian Engler sorgte für die Vorentscheidung und machte bis zum Schlusspfiff seinen Dreierpack komplett. Tristan Mersmann trug sich ebenfalls in die Torschützenliste ein und erzielte das zwischenzeitliche 5:2.

Torschützen: Julian Engler (1:1; 4:2; 6:2), Marco Hanser (2:1), Felix Faller (3:1), Tristan Mersmann (5:2)

SC Mengen II – PSV Freiburg II 0:0 (0:0)

Gegen den Tabellenführer zeigte unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft eine gute Leistung. Mit großem Einsatz hielt man über 90 Minuten mit und hätte mit etwas Glück auch als Sieger vom Platz gehen können.

SC Mengen II – FC Portugiesen II 4:0

Nach der Auftaktniederlage vor 14 Tagen, wollte unsere Zweite am Wochenende drei Punkte sammeln. Während der erste Durchgang noch torlos endete, konnte nach dem Seitenwechsel gleich mehrfach gejubelt werden. Maximilian Fletschinger brachte sein Team nach einer guten Stunde verdient in Führung. David Hildebrandt, Bastian Dudek und Fabian Hollenweger konnten diese weiter ausbauen und am Ende den Heimsieg feiern.

SC Mengen – SG Ihringen/Wasenweiler II 7:0 (3:0)

Mit einem souveränen Auftritt starteten unsere Aktiven in die Saison 2021/2022. Gegen die zweite Mannschaft der neu formierten SG Ihringen/Wasenweiler stellten Marco Hanser, Niclas Hug und Tristan Mersmann bereits in den ersten 45 Minuten die Weichen auf Sieg.

Die komfortable Führung konnte im zweiten Durchgang weiter ausgebaut werden. Julian Engler sorgte mit einem Doppelpack für die 5-Tore Führung, ehe Hendrik Willm und Tristan Mersmann (ebenfalls Doppelpack) den Heimsieg perfekt machen konnten.

Torschützen: Tristan Mersmann (2x), Julian Engler (2x), Marco Hanser, Niclas Hug, Hendrik Willm

SC Mengen II – SG Ihringen/Wasenweiler III 0:3 (0:1)

Auch für unsere Zweite startete am Sonntag die neue Runde. Gegen spielfreudige Gäste kam man allerdings zu selten in die Gefahrenzone und musste sich am Ende verdient mit 0:3 geschlagen geben. Jetzt gilt es die kommende Trainingswoche gut zu nutzen und gegen Reute 3 die ersten Punkte einzufahren.

Infos vom SBFV

Nach dem gestrigen Beschluss der Ministerpräsidenten-Konferenz, den Lockdown bis mindestens 18. April 2021 zu verlängern, gibt es keine weiteren Lockerungen wie im vierten Öffnungsschritt des Stufenplanes vorgesehen. Für den Sport bedeutet dies, dass bis auf Weiteres die seit dem 8. März gültigen Regelungen unverändert gelten. Somit kann auch weiterhin – abhängig vom stabilen Inzidenzwert je Land- bzw. Stadtkreis – ein Gruppentraining für max. 20 Kinder unter 15 Jahren (unterhalb Inzidenzwert 100) bzw. ein Gruppentraining von max. 10 Personen über 15 Jahren (unterhalb Inzidenzwert 50) stattfinden. Die Inzidenzwerte in Baden-Württemberg liegen stand heute nur noch in wenigen Fällen unter 50; der Wert von 100 ist bereits in einigen südbadischen Landkreisen überschritten. Dort ist bereits heute kein Gruppentraining für Kinder mehr möglich.

Mit den gestrigen politischen Entscheidungen wird es immer unwahrscheinlicher, dass der Spielbetrieb im Amateurfußball nach einer angemessenen Vorbereitungszeit bis zum 9. Mai wieder aufgenommen und die Saison 2020/21 zu einem sportlichen Abschluss gebracht werden kann. Der Verbandsvorstand des Südbadischen Fußballverbandes wird in einer Sitzung nach Ostern darüber beraten, ob eine Fortsetzung der laufenden Spielzeit und damit eine sportliche Wertung noch realistisch ist, oder ob die Meisterschaftsrunden im Amateurfußball annulliert werden müssen. Eine Annullierung der Meisterschaftsrunden wäre zunächst ohne Auswirkung auf die laufenden Pokalwettbewerbe.

In kommenden Tagen findet nun ein Austausch in den zuständigen Verbandsgremien und zwischen den drei baden-württembergischen Fußballverbänden statt. Für die laufende Woche ist zudem ein Gespräch zwischen der Oberliga-Spielkommission und den Vereinen der Herren-Oberliga Baden-Württemberg zur aktuellen Situation geplant.

Sobald eine endgültige Entscheidung über den weiteren Umgang mit der Spielzeit 2020/21 gefallen ist, werden wir zeitnah informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr SBFV-Team