SC Mengen – SV Gottenheim 4:0 (3:0)

Bei schönstem Herbstwetter war der SV Gottenheim zu Gast im Birkenstadion. Von Beginn an dominierte Mengen das Spielgeschehen, ließ vor dem gegnerischen Gehäuse allerdings die Kaltschnäuzigkeit vermissen. Tristan Mersmann, Joachim Gugel und Marco Hanser sorgten mit ihren Toren trotzdem für eine komfortable 3:0 Halbzeitführung.

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Tristan Mersmann mit seinem zweiten Treffer auf 4:0. Im weiteren Verlauf blieben die erhofften Verbesserungen im Abschluss allerdings aus. Trotz einer 20-minütigen Überzahl und zwei Strafstößen konnte die Führung nicht weiter ausgebaut werden.

Torschützen: T. Mersmann (2x), J. Gugel, M. Hanser

VFR Merzhausen – SC Mengen 3:1 (1:1)

Im Nachholspiel gegen den VFR Merzhausen erwischte der SCM einen rabenschwarzen Tag. Gegen spiel- und laufstarke Hausherren fand man von Anfang an nicht wirklich in die Partie. Das 1:1 zur Halbzeitpause konnte im zweiten Durchgang nicht mehr gehalten werden. Der VfR war effektiver und feierte am Ende einen verdienten 3:1 Heimsieg.

Torschütze SCM: T. Mersmann

VFR Merzhausen II – SC Mengen II 5:1 (4:0)

Auch unsere Zweite verlor ihr Spiel gegen die Hexentäler. Auf dem Kunstrasen war man den Hausherren unterlegen, geriet früh in Rückstand und muss weiter auf den nächsten Saisonsieg warten.

Torschützen SCM: Benedikt Jenne

SpVgg. Buchenbach – SC Mengen 2:3 (1:2)

Die Hausherren hatten im ersten Durchgang mehr Spielanteile und erzielten nach einer Viertelstunde bereits das 1:0. Die verdiente Führung konnten sie gegen effektive Mengener allerdings nicht halten. Hendrik Willm überwand den gegnerischen Torhüter gleich zwei Mal und konnte die Partie noch vor dem Halbzeitpfiff drehen.

Im zweiten Durchgang erhöhte die SpVgg. nochmal den Druck, ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen und erzielte das 2:2. Nach dem Ausgleichtsreffer sahen die Zuschauer eine umkämpfte Partie in der beide Mannschaften das Siegtor erzielen wollten. Die Mengener hatten am Ende das Glück auf ihrer Seite. Tristan Mersmann traf zum entscheidende 2:3 und sorgte für den Auswärtssieg der „Schmidthäusler-Elf“.

Torschützen SCM: H. Willm (2x), T. Mersmann

SpVgg. Buchenbach II – SC Mengen II 4:1 (2:0)

Im Auswärtsspiel in Buchenbach unterlag unsere Zweite auf dem Kunstrasenplatz. Bereits im ersten Durchgang stellten die Hausherren die Weichen mit zwei Treffern auf Sieg. Auch in den zweiten 45 Minuten fand unsere Mannschaft zu selten einen Weg durch die gegnerischen Reihen und konnte kurz vor Schluss nur noch den Anschlusstreffer von Dominik Müller bejubeln.

Torschützen SCM: D. Müller

SC Mengen – SV BW Waltershofen 1:3 (1:2)

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer musste unsere Mannschaft die erste Saisonniederlage einstecken.

Die frühe Führung durch Marco Hanser konnte leider nicht bis zur Halbzeitpause gehalten werden. Einen Fehler im Spielaufbau bestraften die Gäste aus Waltershofen sofort mit dem Ausgleichstreffer, ehe sie in der Nachspielzeit der ersten Hälfte die Partie sogar drehen konnten. Ein sehenswerter Freistoß bescherte dem SVW die 1:2 Pausenführung.

Im zweiten Durchgang fehlte den Hausherren gegen selbstbewusste und spielstarke Gäste das nötige Quäntchen Glück für den Ausgleichstreffer. Trotz der Niederlage eine gute, geschlossene Mannschaftsleistung mit der man nächste Woche in Buchenbach wieder Punkte einfahren möchte.

Torschützen SCM: M. Hanser

SC Mengen II – SV BW Waltershofen II 3:2 (0:1)

Im Tuniberg-Derby konnte sich unsere Zweite gegen die Gäste aus Waltershofen durchsetzen. Nachdem man im ersten Durchgang noch mit 0:1 zurückgelegen hatte, drehte man die Partie nach der Halbzeitpause. Christian Kem sorgte kurz nach Wiederanpfiff für den Ausgleich, ehe Joel Pfeifer mit einem Doppelpack den SCM in Führung brachte. Der Waltershofener Anschlusstreffer zum 3:2 kam zu spät und konnte den Heimsieg nicht mehr gefährden.

Torschützen SCM: J. Pfeifer (2x), C. Kem

Papiersammlung am Samstag 24.09.2022

Liebe Mengener, bitte vormerken:

Am Samstag, den 24.09.2022 ist die nächste Papiersammlung. Ab 9:00 Uhr sammeln wir das Papier ab. Bitte stellen Sie Ihr Papier am Straßenrand bereit. Bis 11:00 Uhr können Sie Ihr Papier auch gerne an den Containern am Spielplatz bei der Festhalle abgeben.

Sie unterstützen damit die Jugendarbeit des SC Mengen.

Vielen herzlichen Dank

SV Tunsel – SC Mengen 0:3 (0:1)

Nach dem Heimsieg gegen den Tabellenzweiten aus Bollschweil-Sölden, stand mit dem SV Tunsel ein schweres Auswärtsspiel auf dem Plan. Die Schmidthäusler-Elf startete selbstbewusst und konnte in einem ausgeglichenen ersten Durchgang in Führung gehen. Maximilian Fletschinger setzte sich im gegnerischen Strafraum durch und brachte den Ball zur verdienten 1:0 Führung im Tor der „Tunsler“ unter.

Auch in den zweiten 45 Minuten sahen die Zuschauer eine spannende und umkämpfte Partie. Die Hausherren hatten mehr Ballbesitz, die gefährlicheren Offensivaktionen und Abschlüsse spielten sich allerdings die Gäste aus Mengen heraus. Tristan Mersmann baute die Führung direkt nach dem Wiederanpfiff auf 2:0 aus, ehe Marco Hanser wenige Minuten später zum vorentscheidenden 3:0 einnetzte.

Torschützen: M. Fletschinger, T. Mersmann, M. Hanser

SV Tunsel II – SC Mengen II 0:2 (0:2)

Unsere Zweite konnte im Auswärtsspiel beim SV Tunsel ihre Torchancen nicht nutzen und unterlag am Ende mit 2:0. Daran konnte auch ein gehaltener Elfmeter von Marcus Ehret kurz nach der Halbzeitpause nichts ändern.

Torschützen: Fehlanzeige

FC Mezepotamien – SC Mengen 4:4 (2:1)

Auf dem Kunstrasen erwischte Mengen den besseren Start und ging früh durch einen Treffer von Marco Hanser in Führung. In der Folge übernahmen die Hausherren allerdings das Zepter und kontrollierten das Spielgeschehen. Die von Verletzungen und Urlaubern geschwächte Elf des SCM konnte über weite Strecken weder spielerisch noch kämpferisch dagegenhalten. Zwei zusätzliche verletzungsbedingte Ausfälle in der ersten Halbzeit verbesserten die Situation nicht. Die Heimelf nutzte ihre Überlegenheit und drehte die Partie vor dem Halbzeitpfiff auf 2:1.

Im zweiten Durchgang zeigte der SC Mengen Moral, schaltete einen Gang hoch und kämpfte sich zurück. Trotz eines weiteren Gegentreffers zum zwischenzeitlichen 3:1 Rückstand hatte man mehr Spielanteile und die besseren Torchancen. Der glänzend aufgelegte Alexander Elmlinger sowie Dirk Beissert sorgten mit ihren Toren für den 3:3 Ausgleich. Auch der späte Gegentreffer zum 4:3 (87. Spielminute) brachte die Mannschaft nicht aus dem Konzept. Alexander Elmlinger belohnte eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung mit seinem zweiten Tor zum 4:4 Endstand. 

Torschützen: A. Elmlinger (2x), M. Hanser, D. Beissert

FC Mezepotamien II – SC Mengen II 4:2 (1:2)

Beim Auswärtsspiel in Freiburg startete unsere Zweite gut in die Partie. Pedro Sanchez überwand den Torhüter per Kopf zur 0:1 Führung, ehe unser Youngster Fabian Mühlenkamp mit einem sehenswerten Distanzschuss in den rechten Winkel auf 0:2 erhöhen konnte. Ein Angriff der Hausherren konnte nicht konsequent verteidigt werden und so ging es mit einer 1:2 Führung in die Halbzeitpause.

In den zweiten 45 Minuten hatte die Mannschaft das Glück nicht mehr auf ihrer Seite und gab das Spiel unglücklich aus den Händen.

Torschützen: P. Sanchez, F. Mühlenkamp

SC Mengen – SV Au-Wittnau II 3:1 (1:0)

Gegen die Landesligareserve erwischte Mengen einen guten Start, stellte die Defensive der Gäste früh vor Probleme und ging nach 10 Minuten durch ein Eigentor in Führung. Mit zunehmender Spieldauer kämpfte sich Au-Wittnau aber in die Partie. Ließ Ball und Gegner laufen, schaffte es aber zu selten gefährliche Abschlusspositionen herauszuspielen.

Auch im zweiten Durchgang hatten die Gäste etwas mehr Ballbesitz, die besseren Torchancen erspielten sich allerdings die Hausherren. Nach einem Foul im Strafraum an Marco Hanser zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hendrik Willm sicher zur 2:0 Führung. Diese sollte aber nicht bis zum Schlusspfiff halten. Wittnau verkürzte in der 80. Spielminute auf 2:1 und sorgte damit für eine spannende Schlussphase. In dieser hatte der SCM im entscheidenden Moment aber wieder das Glück auf seiner Seite. Der eingewechselte „Ersatztorwart“ Benedikt Jenne sorgte als Mittelstürmer für die Entscheidung und nutzte seine Chance vor dem gegnerischen Gehäuse zum umjubelten 3:1 Siegtreffer.

Torschützen: H. Willm (FE), B. Jenne, Eigentor

SC Mengen II– SV Au-Wittnau III 8:2 (6:0)

Bei bestem Fußballwetter erwischte unsere Zweite einen Start nach Maß und ließ im ersten Durchgang keinen Zweifel daran, dass sie das Spielfeld als Sieger verlassen wollten. Mit 6 Toren wirbelten sie die Wittnauer Defensive gehörig durcheinander und bauten die Führung in der zweiten Hälfte noch weiter aus. Ein toller Saisonstart mit zwei Siegen aus Spielen für das neue Trainerteam um Dominik Müller.

Torschützen: D. Beissert (3x), C. Krieger (2x), A. Jenne, M. Fletschinger, Eigentor