FC Bad Krozingen II – SC Mengen 0:4 (0:1)

Im Auswärtsspiel bei der Landesligareserve des FC Bad Krozingen sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Anfangsphase. Mit zunehmender Spieldauer häuften sich jedoch die Torgelegenheiten für die Elf von Christoph Schmidthäusler. Der schönste Angriff führte unmittelbar vor dem Pausenpfiff zum 0:1 durch Marco Hanser.

In der zweiten Halbzeit wurde die Überlegenheit unserer Mannschaft deutlicher und Tristan Mersmann erhöhte 10 Minuten nach Wiederanpfiff auf ein beruhigendes 0:2. Im Anschluss kontrollierte der SCM die Partie und profitierte von einem Platzverweis auf Seiten der Hausherren. In Überzahl nutzte man die sich bietenden Chancen und konnte die Führung durch Treffer von Marco Hanser und Niklas Hug auf 0:4 ausbauen.

Torschützen: Marco Hanser 0:1 und 0:3 (44. Min. und 75.Min.), Tristan Mersmann 0:2 (56. Min), Niklas Hug 0:4 (85.Min.)

SC Mengen – Portugiesen Freiburg 2:3 (1:1)

Im zweiten Heimspiel war der FC Portugiesen Freiburg zu Gast im Birkenstadion. Gegen tiefstehende Gäste hatte Mengen mehr Spielanteile, lies jedoch die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen. Der erste Treffer sollte erst kurz vor der Pause fallen. Joachim Engler sorgte mit einem schönen Distanzschuss zwar für die Führung seiner Mannschaft, die Freiburger konnten aber noch vor dem Seitenwechsel ausgleichen.

Auch im zweiten Durchgang hatten die Hausherren vorerst die Spielkontrolle, kreierten klare Torchancen, vergaben diese aber leichtfertig. Nach 70 Minuten durfte man endlich jubeln. Wieder war es Joachim Engler, der mit einem direkt verwandelten Freistoß sein Team in Führung brachte. In der Folge schaltete man unerklärlicherweise einen Gang zurück. Die Gäste nutzten die Räume und drehten die Partie in den Schlussminuten.

Torschütze: Joachim Engler (1:0 und 2:1)

SC Mengen II – FC Portugiesen II 4:0

Nach der Auftaktniederlage vor 14 Tagen, wollte unsere Zweite am Wochenende drei Punkte sammeln. Während der erste Durchgang noch torlos endete, konnte nach dem Seitenwechsel gleich mehrfach gejubelt werden. Maximilian Fletschinger brachte sein Team nach einer guten Stunde verdient in Führung. David Hildebrandt, Bastian Dudek und Fabian Hollenweger konnten diese weiter ausbauen und am Ende den Heimsieg feiern.

FC Bötzingen – SC Mengen 0:4 (0:1)

Bei hochsommerlichen Temperaturen war das Tempo in der Anfangsphase auf beiden Seiten überschaubar. Der SCM kontrollierte zwar das Spielgeschehen, war gegen tiefstehende Hausherren aber zu statisch und konnte nur selten gefährlich ins letzte Drittel vorrücken. Aus der Distanz sollte es dagegen besser funktionieren. Der aus dem Urlaub zurückgekehrte Marius Boll sorgte mit einem „Sonntagsschuss“ für die Führung und setzte den Ball aus rd. 20 Metern in den Winkel.

Im zweiten Durchgang waren die Räume etwas größer und die Mengener wussten sie zu nutzen. Über schöne Passkombinationen kam man häufiger zum Abschluss und konnte die Führung weiter ausbauen. Hendrik Willm zeigte seine Abschlussstärke und sorgte mit einem „lupenreinen“ Hattrick für den zweiten Saisonsieg der Schmidthäusler/Beissert- Elf.

Torschützen: Marius Boll (0:1), Hendrik Willm (0:2, 0:3, 0:4)

SC Mengen – SpVgg. Buggingen/Seefelden 3:2 (0:1)

Am Mittwochabend stand die 2.Runde des Rothaus-Bezirkspokals auf dem Plan. Gegen die SpVgg. Buggingen/Seefelden zeigt der SC Mengen eine disziplinierte Leistung und stellte die Gäste über 90 Minuten vor Probleme. Trotz langer Ballbesitzphasen schaffte es der Bezirksligist selten die Defensive des SCM zu überwinden, ins letzte Drittel vorzudringen oder gefährliche Torchancen herauszuspielen. So war es nach rund 30 Minuten eine starke Einzelaktion von R. Stiefvater, der sich gleich gegen mehrere Gegenspieler behaupten und zur Gästeführung einschieben konnte. Sowohl vor als auch nach dem Gegentreffer blieb die Heimelf konzentriert, setzte die Vorgaben des Trainerteams um und tauchte ihrerseits mehrfach gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse auf. Ein Treffer sollte aber vorerst nicht gelingen. Entweder war der letzte Pass zu ungenau oder man scheiterte am stark mitspielenden Torhüter der SpVgg.

Im zweiten Durchgang agierte die Heimelf mutiger, setzte die Gäste mit zunehmender Spielzeit stärker unter Druck und wurde in der 80. Spielminute belohnt. Alexander Elmlinger sorgte nach einem Eckball für den umjubelten Ausgleichstreffer. In der Folge hatten die Mengener noch etwas mehr Kraftreserven und konnten das Spiel in einer spannenden Schlussphase drehen. Der eingewechselte Dirk Beissert brachte sein Team in der 92. Spielminute in Führung, ehe sich Tristan Mersmann für eine starke Leistung belohnte und in der 94. Minute den Einzug ins Achtelfinale „perfekt“ machte. Der Anschlusstreffer von Y. Helm (95. Minute) konnte daran nichts mehr ändern. 

Torschützen: R. Stiefvater (0:1), A. Elmlinger (1:1), D. Beissert (2:1), T. Mersmann (3:1), Y. Helm (3:2)

SC Mengen – SG Ihringen/Wasenweiler II 7:0 (3:0)

Mit einem souveränen Auftritt starteten unsere Aktiven in die Saison 2021/2022. Gegen die zweite Mannschaft der neu formierten SG Ihringen/Wasenweiler stellten Marco Hanser, Niclas Hug und Tristan Mersmann bereits in den ersten 45 Minuten die Weichen auf Sieg.

Die komfortable Führung konnte im zweiten Durchgang weiter ausgebaut werden. Julian Engler sorgte mit einem Doppelpack für die 5-Tore Führung, ehe Hendrik Willm und Tristan Mersmann (ebenfalls Doppelpack) den Heimsieg perfekt machen konnten.

Torschützen: Tristan Mersmann (2x), Julian Engler (2x), Marco Hanser, Niclas Hug, Hendrik Willm

SC Mengen II – SG Ihringen/Wasenweiler III 0:3 (0:1)

Auch für unsere Zweite startete am Sonntag die neue Runde. Gegen spielfreudige Gäste kam man allerdings zu selten in die Gefahrenzone und musste sich am Ende verdient mit 0:3 geschlagen geben. Jetzt gilt es die kommende Trainingswoche gut zu nutzen und gegen Reute 3 die ersten Punkte einzufahren.

PSV Freiburg – SC Mengen 6:7 (n. E.)

Gegen den Ligakonkurrenten aus Freiburg mussten die Mengener über die volle Distanz gehen. Nachdem man sowohl in der regulären Spielzeit als auch der Verlängerung die nötige Effektivität vor dem gegnerischen Gehäuse vermissen ließ, musste der Sieger im Elfmeterschießen ermittelt werden. 

Dort behielten die Mengener Schützen die Nerven und konnten sich auf ihren Torhüter Benedikt Jenne verlassen. 

Torschützen: Julian Engler (1:1, 40. Minute), Raphael Riesterer (2:2, 115. Minute)

Das Clubheim ist wieder geöffnet!

Dienstag bis Freitag ab 16:00

Samstag und Sonntag ab15:00

Montag Ruhetag.

Wir freuen uns auf Ihren/ euren Besuch!

Aufgrund der niedrigen Inzidenzzahlen sind ab dem vergangenen Montag weitere Lockerungen eingetreten. Für den Außenbereich in der Gartenwirtschaft entfällt nun die Nachweispflicht. (Für den Innenbereich ist es aber noch weiterhin erforderlich!) Bitte halten Sie sich weiterhin wie bisher an die notwendigen AHA-Regeln. Aktuelle Änderung zur Zugangsregelung entnehmen Sie bitte aus dem Aushang am „Blauen-Brett“ am Clubheim.

Spielbetrieb für die Saison 2020/2021 eingestellt

Wie der SBFV am Montag mitteilte, wird der Spielbetrieb für das Jahr 2020 eingestellt. Dies wird unter anderem mit der fehlenden Planungssicherheit für Vereine, als auch der zu geringen Vorlaufzeit für Training und Spiele begründet.

Wann und wie der Spielbetrieb 2021 fortgesetzt werden kann, ist derzeit noch offen. 

Wie es 2021 weiter geht, bleibt abzuwarten und wird in den kommenden Wochen geklärt.
Der SBFV setzt sich beim Land BaWü dafür ein, dass zumindest der Trainingsbetrieb für Kinder und Jugendliche bald wieder stattfinden kann.

Genauere Informationen finden sich auf der Seite des SBFV »

Besonders Ärgerlich ist es für unsere Aktiven Mannschaften die damit die bisher super gelaufene Saison ad acta legen müssen.