Mengener Weihnachtsbaumverkauf

Vor gar nicht allzu langer Zeit machte sich eine kleine Delegation unserer furchtlosesten Spieler auf den Weg, um in den Tiefen des Schwarzwalds die schönsten Weihnachtsbäume für EUCH ausfindig zu machen.

Die lange Reise führte sie durch tiefe Täler, über hohe Gipfel und schneebedeckte Schwarzwälder Pfade. Sie trotzten der sibirischen Kälte und wurden am Ende mit der schönsten Auswahl an heimischen Weihnachtsbäumen belohnt.

Am vergangenen Samstag herrschte bereits in den frühen Morgenstunden geschäftiges Treiben auf dem Mengener Sportgelände. Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen durfte sich jeder seinen Lieblingsbaum aussuchen und anschließend entspannt in den 3. Advent starten 🙂

Wir bedanken uns recht herzlich für euer großes Interesse und wünschen euch in dieser „besonderen Zeit“ ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Bleibt gesund!

Online-Krafttraining für unsere Aktiven

Das Clubheim ist geschlossen, die Kabinen sind leer und das Flutlicht aus. Aufgrund der Corona-Pandemie musste auch beim SC Mengen der Trainings- und Spielbetrieb eingestellt werden.

Damit unsere Spieler aber nicht wochenlang die Füße hochlegen und die Christbaumkugel versehentlich unter dem Weihnachtspullover wächst, gab es ein „Online-Krafttraining“ von unserem Fitnessguru Rainer Kappes. In einer 30-minütigen Trainingseinheit hagelte es Kniebeugen, Liegestütze und Planks, die unsere Spieler mal wieder ordentlich ins Schwitzen brachten.

Vielen Dank an Rainer Kappes für die Ausarbeitung der Kraft- und Cardioeinheit. Das isotonische Kaltgetränk haben sich die Spieler im Anschluss redlich verdient.

P.S. Selbst unser 2. Vorstand Friedrich Fiand schaltete sich kurz ein und kontrollierte die korrekte Ausführung der Übungen 😉

Tannenreisigaktion des SC Mengen, Samstag 21. November

Der SC Mengen gibt auch in diesem Jahr gegen ein Spende frisches Tannenreisig aus der Region aus.

Die Aktion findet  am Samstag, 21.11.2020 zwischen 09.00 und 11.30  Uhr vor der Mengener Martinskirche statt.

Vorbestellungen können an den üblichen Adressen , oder bei Friedrich Fiand unter der Tel.-Nr. 3752, vorgenommen werden.

Selbstverständlich gelten die Abstandsregeln und das Tragen einer Gesichtsmaske.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

SV Ebnet – SC Mengen 1:5 (0:2)

Nach zwei souveränen Auftritten an den vergangenen Spieltagen hatten die Mengener beim Auswärtsspiel in Ebnet leichte „Startschwierigkeiten“. Man ließ dem Gegner ungewohnt viel Raum und so sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Anfangsphase. Mit zunehmender Spieldauer fand die Elf von Christoph Schmidthäusler aber besser in die Partie und sollte nach 25 Minuten in Führung gehen. Julian Engler vollendete zwei sehenswerte Offensivaktionen und sorgte für die 2:0 Halbzeitführung.

Trotz Rückstand erwischten die Hausherren im zweiten Durchgang den besseren Start und erzielten nach rund 60 Minuten den verdienten Anschlusstreffer. In der Folge hatten die Gäste aus Mengen aber wieder die besseren Chancen und sollten diese auch nutzen. Nach einem Foul an Joachim Engler zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Rainer Kappes souverän. Mit seinem dritten Treffer schraubte Julian Engler das Ergebnis noch weiter in die Höhe und der eingewechselte Felix Faller setzte mit seinem Tore zum 5:1 den Schlusspunkt.

Torschützen: Julian Engler (0:1, 0:2, 1:4), Rainer Kappes (1:3, FE), Felix Faller (1:5)

SV Ebnet II – SC Mengen II 2:2 (1:0)

Bei bestem Fußballwetter hatte unsere Mannschaft auf dem Ebneter Kunstrasen Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. So musste man nach rund 25 Minuten einen Gegentreffer vom Elfmeterpunkt hinnehmen. Nach dem Rückstand kämpfte man sich zurück in die Partie, kreierte mehrere hochkarätige Torchancen, brachte den Ball allerdings nicht im gegnerischen Gehäuse unter.

Im zweiten Durchgang konnte man die spielerische Überlegenheit auch endlich in Tore umwandeln. Nils Bork sorgte zuerst mit einem sehenswerten Distanzschuss für den Ausgleich und markierte im Anschluss mit einem weiteren Treffer sogar die Führung. Es wäre ein verdienter Auswärtssieg gewesen, der aber leider nicht über die Zeit gebracht werden konnte.

Torschützen: Nils Bork (1:1 und 1:2)

SC Mengen – BW Wiehre Freiburg 4:0 (2:0)

Der Tabellensechste aus Freiburg zeigte von Beginn an, dass er mitspielen möchte und dafür auch die spielerische Klasse besitzt. Insbesondere in der Offensive ließen die Gäste den Ball schön durch die eigenen Reihen laufen, schafften es aber kaum gefährliche Abschlussmöglichkeiten herauszuspielen. Hier hatten die Mengener die „Nase vorn“ und kamen bereits in der Anfangsphase zu klaren Torchancen, die sie allerdings nicht zu nutzen wussten. So musste die Heimelf bis zur 28. Spielminute auf den ersten Treffer warten. Julian Engler sorgte mit einem abgefälschten Schuss für die wichtige Führung, die kurz vor der Halbzeitpause noch ausgebaut werden sollte. Nach einer schönen Kombination kam Max Fiand im Strafraum zum Abschluss und brachte den Ball im langen Eck unter.

Im zweiten Durchgang erwischten die Gäste den besseren Start, hatten im Mittelfeld etwas zu viel Raum und drängten auf den Anschlusstreffer. Wie im ersten Durchgang fehlte aber die letzte Konsequenz im Abschluss und so waren die besseren Chancen auf Seiten der Schmidthäusler-Elf. Nach einer guten Stunde konnte Julian Engler im Strafraum nur noch durch ein Foulspiel gestoppt werden. Mit dem fälligen Strafstoß scheiterte der Gefoulte noch am Freiburger Schlussmann, machte es 10 Minuten später aber besser. Einen hohen Ball lupfte er über den herauseilenden Torhüter zum vorentscheidenden 3:0 in die Maschen. Für das Endergebnis sorgte in der Schlussphase Marco Hanser, der eine Hereingabe souverän im gegnerischen Tor unterbrachte. Am Ende ein verdienter Sieg gegen einen starken Gegner.

Torschützen: Julian Engler (1:0 und 3:0), Max Fiand (2:0), Marco Hanser (4:0)