FC Freiburg St. Georgen II – SC Mengen 0:3 (0:0)

Gegen spielstarke Hausherren hatte unsere Mannschaft Schwierigkeiten auf dem Kunstrasenplatz „Fuß zu fassen“. Insbesondere in der Anfangsphase agierte man zu hektisch, war häufig einen Schritt zu spät und konnte eigene Angriffe nicht konzentriert zu Ende spielen. Nach einer guten halben Stunde hatte man Glück, dass die Landesligareserve die beste Chance der ersten 45 Minuten nicht für die  eigene Führung nutzte. 

Im zweiten Durchgang hatte man sich besser auf den Gegner eingestellt und nutzte die sich bietenden Chancen effektiv. Julian Engler und Hendrik Willm sorgten bis zur 60. Spielminute für eine 2-Tore Führung, die kurz vor Schluss durch Alexander Elmlinger noch ausgebaut werden konnte. Am Ende eine gute kämpferische Leistung und ein verdienter Auswärtssieg.

Torschützen: Julian Engler, Hendrik Willm, Alexander Elmlinger 

SC Mengen – VFR Pfaffenweiler 6:0 (2:0)

Im Derby gegen den VFR Pfaffenweiler zeigte unsere Mannschaft von Beginn an, dass sie den nächsten Heimsieg einfahren wollte. Man kontrollierte über weite Strecken das Spielgeschehen und ging mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause.

Auch im zweiten Durchgang behielt man die Oberhand und schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe. Julian Engler sorgte dabei mit einem Viererpack gleich mehrfach für Jubel bei den heimischen Fans.

Torschützen: Julian Engler (4x), Hendrik Willm (FE), Felix Faller

SC Mengen – PSV Freiburg 6:2 (3:2)

Am Sonntag war der PSV Freiburg zu Gast im Mengener Birkenstadion und überraschte das Team von Christoph Schmidthäusler in der Anfangsphase auf dem falschen Fuß. Nach einem Freistoß kam der Freiburger M. Kobi zum Abschluss und erzielte bereits nach wenigen Minuten die Gästeführung. Die Hausherren erholten sich schnell und waren in der Folge um Spielkontrolle bemüht. Julian Engler, Marco Hanser und Felix Faller schlossen die Angriffe ihrer Mannschaft erfolgreich ab und drehten mit ihren Treffern die Partie. Die Gäste blieben aber weiterhin gefährlich. Kurz vor der Pause entwischte Maximilian Strickler seinen Gegenspielern und verkürzte auf 3:2.

Im zweiten Durchgang erhöhte der SCM den Druck und kam vermehrt zu guten Torchancen. Auf den nächsten „Torjubel“ mussten die Zuschauer allerdings bis zur 65. Spielminute warten. Julian Engler sorgte für die Vorentscheidung und machte bis zum Schlusspfiff seinen Dreierpack komplett. Tristan Mersmann trug sich ebenfalls in die Torschützenliste ein und erzielte das zwischenzeitliche 5:2.

Torschützen: Julian Engler (1:1; 4:2; 6:2), Marco Hanser (2:1), Felix Faller (3:1), Tristan Mersmann (5:2)

SC Mengen II – PSV Freiburg II 0:0 (0:0)

Gegen den Tabellenführer zeigte unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft eine gute Leistung. Mit großem Einsatz hielt man über 90 Minuten mit und hätte mit etwas Glück auch als Sieger vom Platz gehen können.

SC Mengen spendet 2.222 € an die Fluthilfe

Nach der Niederlage am letzten Mittwoch gegen die SG Ihringen/Wasenweiler mussten wir im Bezirkspokal leider die „Segel streichen“. Sehr ärgerlich!
Der Fußball, mit seinen Höhen und Tiefen, verliert allerdings dramatisch an Bedeutung, wenn wir an die Bilder der Hochwasserkatastrophe im Sommer zurückdenken.
Aus diesem Grund haben wir bereits vor Saisonbeginn angekündigt, dass unsere Anteile der Zuschauereinnahmen aus den Bezirkspokalspielen an die Flutopfer in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen gespendet werden!
Der Spendenbetrag ergibt sich aus Eintrittsgeldern, privaten Einzelspenden und einem Anteil aus der Mannschaftskasse unserer Aktiven.
Ein besonderer Dank geht dabei an den @psvfreiburg und die @spvgg_09_buggingen_seefelden für die Beteiligung an unserer Spendenaktion!
Sowie an den @fussballbezirk Freiburg für die Übernahme und Fortführung der Idee 🙌
Wir hoffen, dass wir mit der Spende einen kleinen Teil zur Besserung in den Hochwassergebieten beitragen können und wünschen den Betroffenen weiterhin „viel Kraft“!
Die Aktion ist noch nicht endgültig abgeschlossen, ein ausführlicher Bericht wird in Kürze folgen“
Spendenbetrag SC Mengen: 2.222 €

#Hochwasser2021
#gemeinsamhelfen
#immerweiterSCM

FC Bad Krozingen II – SC Mengen 0:4 (0:1)

Im Auswärtsspiel bei der Landesligareserve des FC Bad Krozingen sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Anfangsphase. Mit zunehmender Spieldauer häuften sich jedoch die Torgelegenheiten für die Elf von Christoph Schmidthäusler. Der schönste Angriff führte unmittelbar vor dem Pausenpfiff zum 0:1 durch Marco Hanser.

In der zweiten Halbzeit wurde die Überlegenheit unserer Mannschaft deutlicher und Tristan Mersmann erhöhte 10 Minuten nach Wiederanpfiff auf ein beruhigendes 0:2. Im Anschluss kontrollierte der SCM die Partie und profitierte von einem Platzverweis auf Seiten der Hausherren. In Überzahl nutzte man die sich bietenden Chancen und konnte die Führung durch Treffer von Marco Hanser und Niklas Hug auf 0:4 ausbauen.

Torschützen: Marco Hanser 0:1 und 0:3 (44. Min. und 75.Min.), Tristan Mersmann 0:2 (56. Min), Niklas Hug 0:4 (85.Min.)

SC Mengen – Portugiesen Freiburg 2:3 (1:1)

Im zweiten Heimspiel war der FC Portugiesen Freiburg zu Gast im Birkenstadion. Gegen tiefstehende Gäste hatte Mengen mehr Spielanteile, lies jedoch die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen. Der erste Treffer sollte erst kurz vor der Pause fallen. Joachim Engler sorgte mit einem schönen Distanzschuss zwar für die Führung seiner Mannschaft, die Freiburger konnten aber noch vor dem Seitenwechsel ausgleichen.

Auch im zweiten Durchgang hatten die Hausherren vorerst die Spielkontrolle, kreierten klare Torchancen, vergaben diese aber leichtfertig. Nach 70 Minuten durfte man endlich jubeln. Wieder war es Joachim Engler, der mit einem direkt verwandelten Freistoß sein Team in Führung brachte. In der Folge schaltete man unerklärlicherweise einen Gang zurück. Die Gäste nutzten die Räume und drehten die Partie in den Schlussminuten.

Torschütze: Joachim Engler (1:0 und 2:1)

SC Mengen II – FC Portugiesen II 4:0

Nach der Auftaktniederlage vor 14 Tagen, wollte unsere Zweite am Wochenende drei Punkte sammeln. Während der erste Durchgang noch torlos endete, konnte nach dem Seitenwechsel gleich mehrfach gejubelt werden. Maximilian Fletschinger brachte sein Team nach einer guten Stunde verdient in Führung. David Hildebrandt, Bastian Dudek und Fabian Hollenweger konnten diese weiter ausbauen und am Ende den Heimsieg feiern.

FC Bötzingen – SC Mengen 0:4 (0:1)

Bei hochsommerlichen Temperaturen war das Tempo in der Anfangsphase auf beiden Seiten überschaubar. Der SCM kontrollierte zwar das Spielgeschehen, war gegen tiefstehende Hausherren aber zu statisch und konnte nur selten gefährlich ins letzte Drittel vorrücken. Aus der Distanz sollte es dagegen besser funktionieren. Der aus dem Urlaub zurückgekehrte Marius Boll sorgte mit einem „Sonntagsschuss“ für die Führung und setzte den Ball aus rd. 20 Metern in den Winkel.

Im zweiten Durchgang waren die Räume etwas größer und die Mengener wussten sie zu nutzen. Über schöne Passkombinationen kam man häufiger zum Abschluss und konnte die Führung weiter ausbauen. Hendrik Willm zeigte seine Abschlussstärke und sorgte mit einem „lupenreinen“ Hattrick für den zweiten Saisonsieg der Schmidthäusler/Beissert- Elf.

Torschützen: Marius Boll (0:1), Hendrik Willm (0:2, 0:3, 0:4)