SC Mengen – PSV Freiburg 7:2 (6:0)

 

Nach der ersten Saisonniederlage am vergangenen Sonntag, stand für unsere “Erste” bereits das nächste Spitzenspiel vor der Tür. Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Freiburg wollte man wieder drei Punkte einfahren, um im Aufstiegsrennen weiter ein Wörtchen mitreden zu können. Entsprechend motiviert trat die “Hug-Elf” von Beginn an auf, gewann die wichtigen Zweikämpfe und sorgte damit früh für klare Verhältnisse. Mit dem Quäntchen Glück auf ihrer Seite gelang dem Team fast jeder Angriff und so konnte man mit einem komfortablen 6:0 Vorsprung in die Pause gehen. Im zweiten Durchgang schalteten beide Mannschaften einen Gang zurück und zollten der intensiven ersten Hälfte Tribut. Am Ende belohnten sich die Mengener mit einem verdienten 7:2 Heimsieg für eine gute Leistung, die sie am kommenden Wochenende gegen Bötzingen bestätigen muss.

Torschützen: Dirk Beissert (1:0 und 6:0), Alexander Elmlinger (2:0), Rainer Kappes (3:0 und 5:0), Max Fiand (4:0), Daniel Kuhn (7:1)

 

FuPa-Spielbericht

SC Mengen II – PSV Freiburg II 0:5 (0:3)

Unsere Zweite hat in den letzten Wochen nicht das Glück auf ihrer Seite. Trotz guten Ansätzen und herausgespielten Torchancen, sollten gegen den PSV keine Punkte eingefahren werden. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte führten die Gäste bereits mit 3 Toren, während bei der Heimelf die Null stand. Auch im zweiten Durchgang war die Defensive der Gäste nicht zu überwinden und so musste man sich 0:5 geschlagen geben.

SC Mengen – SV Gündlingen 1:2 (0:0)

Torschütze: Max Fiand (FE)
Im Spitzenspiel der Kreisliga B3 hatte unsere Elf nicht das Glück auf ihrer Seite. Nach einer torlosen ersten
Hälfte ging der Spitzenreiter direkt nach der Pause durch Matthias Russo in Führung. Ein verwandelter
Foulelfmeter von Max Fiand brachte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Hug-Elf. Für einen
Punktgewinn reichte es aber nicht. Nach einem Foul im Mengener Strafraum entschied der Schiedsrichter
ein weiteres Mal auf Strafstoß, den die Gäste verwandelten.

SC Tiengen – SC Mengen 0:0

Auf dem Hartplatz in Tiengen kam es bei strahlendem Sonnenschein zum Derby, bei dem die Heimelf den
besseren Start erwischte. Im Laufe der ersten 45 Minuten stellten sich die Mengener aber immer besser auf
den Gegner ein und konnte sich ihrerseits vorsichtig in Offensivaktionen auszeichnen.
Im zweiten Durchgang fand die Hug-Elf besser in die Partie, konnte auf dem engen Hartplatz aber zu selten
spielerische Lösungen präsentieren. Klare Torchancen blieben Mangelware und wurden, wenn sie sich
boten, auf beiden Seiten vergeben. In der Nachspielzeit konnte Dirk Beissert zur Freude seiner Mitspieler
den Ball im Kasten der Heimelf unterbringen und den vermeintlichen Siegtreffer erzielen. Der Schiedsrichter
entschied allerdings auf Abseits und erklärte den Treffer für ungültig. Eine Entscheidung die akzeptiert
werden muss.
Am Ostersamstag kommt es im Mengener Birkenstadion zum absoluten Spitzenspiel gegen den SV
Gündlingen. Die Mannschaft würde sich im Kampf um die Aufstiegsplätze, über die Unterstützung
von Jung und Alt freuen.

SC Freiburg-Tiengen II – SC Mengen II3:2

Zum Derby fand sich die Reserve des SC Mengen am Sonntagmorgen beim SC Tiengen II ein.
Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen versprachen guten Fußball – am Ende war die Sonne jedoch
das einzige was aus Mengener Sicht strahlte.
Nach der starken Abwehr einer Ecke auf der mit Sägespänen gezeichneten Torlinie entschied der
Unparteiische auf Handspiel und Strafstoß für Tiengen – 1:0.
In der Folge blieb die zu erwartende Antwort der Gäste aus, stattdessen zeigten sie sich lethargisch, ließen
Tugenden wie Aggressivität, Zweikamphärte und Kreativität vermissen. Folgerichtig stellten die Tiengener
nach 35 Minuten auf 2:0, so ging es in die Pause.
Die Zweite Hälfte versprach Besserung in nahezu allen Belangen. Die Mengener Zweite unter Leitung von
Sören Keller nahm das Derby an. Chris Joos sorgte nach schöner Flanke von Manuel Hanke-Uhe und
Kopfballverlängerung von Marco Henseler für den Anschlusstreffer (47‘).Der Druck zwang die Tiengener zu
Fehlern, so konnte Marco Henseler den Ball nach einer Ecke von Chris Joos mit dem rechten Außenrist
spektakulär ins Tor befördern – Ausgleich (67‘)
Nach 81 Minuten stach ein Steilpass der Tiengener die Abwehr aus, der Schuss über den Ersatzkeeper
Martin „Gigi“ Giese besorgte den Endstand – 3:2. Die Partie wurde in den Schlussminuten hitziger, auch
durch unglückliche Entscheidungen des Schiedsrichters. Eine dieser Entscheidungen sorgte für großen
Unmut bei Chris Joos, der diesen offen Kund tat und anschließend mit Rot vom Platz geschickt wurde. Das
unrühmliche Ende eines Spiels, das aus Mengener Sicht mit einer couragierteren Vorstellung in der ersten
Hälfte hätte gewonnen werden müssen.

Ergebnisse Jugend

E-Junioren

SvO Rieselfeld III SG Biengen III 5:3
SG Biengen IV SvO Rieselfeld IV 1:2
SG Biengen IV SvO Rieselfeld IV 1:2
FC Bad Krozingen II SG Biengen II 6:2
SpVgg Bollschweil/Sölden SG Biengen 0:1

D- Junioren

JFV Untere Elz III SG Biengen II 2:1
SG Biengen SV Au/Wittnau 0:1

C-Junioren

SV Ebnet SG Schlatt 0:3
SvO Rieselfeld II SG Schlatt II

B-Junioren

SG Biengen SV Solvay Freiburg 3:1

A-Junioren

ESV Freiburg SG Biengen 6:2

Generalversammlung 2018

Am vergangenen Freitag, den 23.März konnte der 1.Vorsitzende Wolfgang Elmlinger ein voll besetztes
Clubheim zur diesjährigen Generalversammlung des SC Mengen begrüßen. Darunter den
Bürgermeisterstellvertreter Willi Schuhmacher, die Ehrenmitglieder Ernst Hanser und Heinrich Schwiese
sowie den stellvertretende Vorsitzende des Musikvereins Michael Müller und der Gemeinderätin und
Vorsitzende des Frauenchors Elke Rupp. Nach der Festellung die Versammlung fristgerecht veröffentlicht zu
haben und der Gedenkminute zum Gedenken der Verstorbenen wurden die Berichte der einzelnen Ressorts
verlesen. Nach dem Bericht der Kassenprüfer übernahm Willi Schuhmacher die Entlastung des Rechners
sowie des Gesamtvorstandes. Dieser wurde mit Enthaltungen der Vorstandsmitglieder einstimmig entlasten.
Willi Schuhmacher übernahm auch die anstehenden Wahlen. Zu wählen waren der 1. Vorstand, der
Schriftführer, der Spielausschuß auf zwei Jahre und die Kassenprüfer auf ein Jahr. Wolfgang Elmlinger
stellte sich für weitere zwei Jahre als 1. Vorstand zu Verfügung und wurde wieder gewählt. Michael Mayntz,
bisher Schriftführer stellte sich auch wieder zur Wahl und wurde wieder gewählt. Der Spielausschuß Rapahel
Riesterer stellte sich nicht mehr zur Wahl, dafür wurde Joachim Gugel einstimmig von der Versammlung für
zwei Jahre zum Spielausschuß gewählt. Zum Beisitzer wurde Raphael Riesterer für zwei Jahre gewählt. Die
bisherigen Kassenprüfer Gerd Kromer und Heinz Ruf wurden für ein weiteres Jahr wieder gewählt. Der alte
und neu gewählte 1. Vorsitzende Wolfgang Elmlinger bedankte sich bei dem Bürgermeisterstellvertreter und
fuhr mit der Tagesordnung fort. Es wurde fristgerecht eine Antrag bei dem ersten Vorsitzenden eingereicht.
Dieser wurde von der Mitgliederversammlung ausreichend diskutiert und nach einer geheimen Wahl
abgelehnt. Mit den Grußworten von dem stellvertretende Bürgermeisterstellvertreter Willi Schuhmacher und
den Vorständen des Musikvereins und des Frauenchors schließt der 1. Vorsitzende die
Generalversammlung des SC Mengen 2018 und lud alle anwesende zu einem kleinen Imbiss ein