SC Mengen – ASV Merdingen 4:0 (1:0)

Torschützen: Raphael Riesterer, Max Fiand 2, Marc Rupp
Nach der herben Pokalniederlage unter der Woche, wartete im ersten Saisonspiel der ASV Merdingen auf unsere Aktiven. Die Zuschauer sahen im ersten Durchgang eine ausgeglichene Partie, wobei die Hausherren ihre Angriffe konzentrierter zu Ende spielten. So war es Raphael Riesterer, der nach einer schönen Hereingabe die 1:0 Führung für den SCM erzielen konnte.
In den zweiten 45 Minuten blieb die Hug-Elf spielbestimmend und konnte die Führung weiter ausbauen. Der eingewechselte Max Fiand erzielte das 2:0 ehe Marc Rupp auf 3:0 erhöhte. In der Folge warfen die Gäste nochmal alles in die Waagschale und versuchten mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Die Angriffe wurden jedoch von der Mengener Defensive um Schlussmann Carsten Schaare abgefangen und so war es am Ende nochmals Max Fiand, der mit seinem zweiten Treffer den “Sack zu machte”. Ein verdienter 4:0 Heimerflog zum Saisonauftakt, der am kommenden Sonntag gegen Bollschweil-Sölden bestätigt werden muss.

Glückwünsche zur Hochzeit

Die allerherzlichsten Glückwünsche zur Hochzeit liebe Juliane und Joachim!
Am Samstag, den 28.Juli 2018 heiratete der Aktivenspieler Joachim Engler seine Juli in der Kirche in
Freiburg Tiengen. Die Aktiven sowie die Vorstände des SC Mengen ließen es sich natürlich nicht nehmen
nach der Trauung vor der Kirche Spalier zu stehen und dem frischgebackenen Brautpaar alles erdenklich
Gute zur Vermählung zu wünschen.
 
 
sdr

56. Tuniberg-Wein-Wanderpokal

2. Platz nach Finaleinzug

In der vergangenen Woche fand das 56. Tuniberg-Wein-Wanderpokalturnier in Waltershofen statt. Unsere Aktiven trafen im ersten Gruppenspiel auf den FC Rimsingen. Gegen den Kreis A-Ligisten kontrollierte man über weite Strecken die Partie und gewann am Ende durch zwei Tore von Raphael Riesterer und einem Treffer von Marc Rupp mit 3:1.

Im zweiten Gruppenspiel kam es zum Kräftemessen mit dem SC Tiengen. In einer fahrigen Partie fand die Beissert-Elf nicht wirklich ins Spiel. Eigene Chancen wurden insbesondere im ersten Durchgang fahrlässig vergeben und der Gegner zu häufig zu Möglichkeiten eingeladen. So wurden die Punkte nach 60 Minuten und einem 2:2 Endstand geteilt.

Im letzten Gruppenspiel ging es für den SCM um den Finaleinzug. Mit einem Sieg gegen den höherklassigen SV Opfingen würde man nach vielen Jahren wieder ins Endspiel einziehen. Nach einer konzentrierten und disziplinierten Leistung sollte das auch gelingen. Marc Rupp stellte bereits nach 10 Minuten die Weichen auf Sieg und Joachim Engler machte kurz vor Schluss den Deckel drauf. Mit einem 35 m Distanzschuss ließ er dem aufgerückten Torhüter keine Chance und löste das Final-Ticket.

Im Endspiel hatte dann leider der Bezirksligist aus Gottenheim das Quäntchen Glück auf seiner Seite. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ließ man kaum gegnerische Chancen zu, konnte auf der Gegenseite aber auch zu wenige Möglichkeiten herausspielen. So brachte eine Standardsituation die Entscheidung. Nach einem Freistoß fand der Ball den Kopf eines Gottenheimer’ Stürmers und von dort den Weg ins Tor.

 

Trotz der 0:1 Finalniederlage hat die Mannschaft eine gute Turnierwoche gespielt und kann mit dem 2. Platz zufrieden sein.

 

Endergebnis: 56. Tuniberg-Wein-Wanderpokalturnier

1. SV Gottenheim

2. SC Mengen

3. SV BW Waltershofen

4. SV Opfingen

5. ASV Merdingen

6. SC Freiburg Tiengen

7. FC Rimsingen

8. SV Munzingen

 

Noch mehr Bilder und Infos findet ihr auf Fupa:

SC Mengen – FC Rimsingen 3:1
https://www.fupa.net/sp…/sc-mengen-fc-rimsingen-6502248.html

SC Mengen – SC Tiengen 2:2
https://www.fupa.net/…/sc-mengen-sc-freiburg-tiengen-650225…

SC Mengen – SV Opfingen 2:0
https://www.fupa.net/spi…/sc-mengen-sv-opfingen-6557071.html

SC Mengen – SV Gottenheim 0:1
https://www.fupa.net/s…/sv-gottenheim-sc-mengen-6502451.html

Saisonabschluss der Aktiven Mannschaften des SC Mengen

Am vergangenen Sonntag,den 10.06 waren die letzten Spiele der Aktiven des SC Mengen für die Saison 17/18 gegen Blau-Weiß Freiburg. Nach den Spielen ging es zum gemütlichen Teil des Tages über und beschloss die Spielrunde mit einem gemütlichen Grillfest. Der Trainer der Aktiven Daniel “Hughes” Hug bedankte sich persönlich bei seinen Spielern und Betreuern mit einzelnen Geschenken. Leider musste er auch seinen langjährigen Co-Trainer Sören Keller verabschieden der aus Zeitmangel seinen Co-Trainer Tätigkeit nicht mehr ausüben kann.Der Trainer bedankte sich bei Sören für die überaus tolle Zusammenarbeit. Daniel Hug  stellte dann den Nachfolger vor. Es ist der Aktiven Spieler Dirk Beissert den ihn zukünftig unterstützen wird. Auch gab es einen Spieler zu verabschieden. Mike Braun der seit vier Jahren für den SC Mengen gespielt hat, verlässt diesen und kehrt zu seinem Heimatverein dem SV Munzingen zurück. Als Dankeschön bekam Mike von seinen Mannschaftskollegen ein Trikot als Andenken geschenkt. Wir wünschen Mike in Munzingen alles Gute.

Auch die Vorstände Friedrich Fiand und Andrea Heieis bedankten sich bei allen Beteiligten des SC Mengen für deren Wirken in der vergangenen Saison. Gleichzeitig übermittelte Friedrich Fiand auch Grüße des ersten Vorsitzende Wolfgang Elmlinger der aus Krankheitsgründen verhindert war. Der SC Mengen wünscht unserem Vorstand Wolfgang Elmlinger an dieser Stelle alles Gute und baldige Genesung !

Auch gab es am Sonntag noch eine Überraschung unserer Clubheimwirtin Brigitte Schächtele. Als Frau Flodder bewirtete sie den ganzen Tag das Clubheim und löste somit eine verloren gegangene Wettschuld ein.

 

SV Gündlingen – SC Mengen 4:2 (3:1)

 
Gegen den frisch gebackenen Meister aus Gündlingen wollte die “Hug-Elf” die letzte Chance auf den
zweiten Tabellenplatz aufrechterhalten. Die ersten Minuten verliefen auch nach Plan. Nach einem Foul an
Patrick Hettig, verwandelte Joachim Engler den fälligen Strafstoß zur 0:1 Führung. Diese konnte allerdings
nicht lange gehalten werden. Mit einem Doppelschlag drehte der SVG den Spielstand und konnten noch vor
der Halbzeitpause auf 3:1 erhöhen. Die Mengener ließen ihre Chancen dagegen ungenutzt und hatten mit 3
Aluminiumtreffern im ersten Durchgang auch nicht das Glück auf ihrer Seite.
In der zweiten Hälfte hatte der SCM mehr vom Spiel und konnte durch Marc Rupp auf 3:2 verkürzen. Auch in
der Folge waren genügend Torchancen vorhanden, der Ausgleichstreffer sollte aber nicht mehr gelingen. So
waren es am Ende die Hausherren, die in der 90. Spielminute den 4:2 Endstand erzielen konnten.
 
Torschützen: Joachim Engler, Marc Rupp
 

SC Mengen – SV Ebnet 3:2 (1:1)

Bei sommerlichen Temperaturen war der SV Ebnet zu Gast im Birkenstadion und erwischte den besseren Start. Nach dem frühen Rückstand kämpfte sich die Hug-Elf zurück ins Spiel und konnte durch einen direkt verwandelten Freistoß von Joachim Engler noch vor der Halbzeitpause ausgleichen.

Im zweiten Durchgang stieg mit dem Thermometer auch die Stimmung auf dem Platz. Beide Seiten führten ihre Zweikämpfe konsequent und man merkte, dass niemand mit der Punkteteilung zufrieden war. Die leichten spielerischen Vorteile machten sich die Hausherren nach einer guten Stunde zu Nutze, als Dirk Beissert den Ball im langen Eck unterbringen konnte. Die Führung war aber nicht von Dauer und so standen die Hausherren in der Schlussphase wieder unter Zugzwang. Sie sollten heute aber das Quäntchen Glück auf ihrer Seite haben. Nach einer Hereingabe von Raphael Riesterer war Dirk Beissert ein zweites Mal zur Stelle und machte den Heimsieg der Mengener perfekt.

Torschützen: Joachim Engler (1:1), Dirk Beissert (2:1 und 3:2)

FuPa-Spielbericht