Nikolausfeier des SC Mengen und seinem Förderverein

Am 08.12.2018 veranstaltete der SC Mengen und sein Förderverein seine traditionelle Nikolausfeier im
kleinem Kreis im Alemannensaal. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung und verbrachten mit den Aktiven
und den Vorständen zusammen einen schönen Abend. Höhepunkt der Feier war eine kleine aber feine
Tombola. Wir gratulieren allen Gewinnern. Auch möchten wir uns für die großzügigen Spenden wie Pflanzen,
Salate und Kuchen bei allen Spendern an dieser Stelle recht herzlich bedanken.
Ihr SC Mengen

SC Mengen II – TG Freiburg II 5:0 (1:0)

Unsere Zweite zeigte von Beginn an eine starke Leistung ,setzte die Gäste unter Druck und ging durch Nils
Bork früh in Führung. Bis zur Halbzeitpause erspielten sie sich noch weitere Torchancen, konnten diese aber
leider nicht nutzen.
Im zweiten Durchgang stellte man die Weichen aber auf Sieg. Nach einem Foulspiel im Strafraum zeigte der
Schiedsrichter auf den Punkt. Sinan Tacar übernahm die Verantwortung und jagte den Ball souverän in den
rechten Torwinkel. Nur wenige Minuten später erhöhte Fabian Hollenweger auf 3:0, ehe Sinan Tacar mit
seinem zweiten Treffer den Sack zu machte. Sören Keller markierte den Schlusspunkt und machte den 3
Sieg in Folge perfekt.
 
Torschützen: Sinan Tacar (2x), Nils Bork, Fabian Hollenweger, Sören Keller

SC Mengen II – VFR Pfaffenweiler III 9:0 (6:0)

 

Im Gegensatz zu unserer Ersten Mannschaft, sprühte die Zweite an diesem Wochenende vor Spielwitz und Torhunger! Von Beginn an ließ man den Gästen keinen Raum und zeigte sich auch im Torabschluss von seiner besten Seite. Wer das Verkehrschaos rund ums Birkenstadion unterschätzte und die ersten 20 Minuten des Spiels verpasste, hat sich beim Blick auf die Anzeigetafel verwundert die Augen gerieben. Mit 6:0 lagen die Hausherren zu diesem Zeitpunkt bereits vorne. David Hildebrandt hatte den Torreigen bereits nach 7 Minuten eröffnet und seine Mitspieler bauten die Führung bis zur Pause weiter aus. Alexander Elmlinger (zweifach), Joel Pfeifer, Fabian Hollenweger und Patrick Hettig sorgten für klare Verhältnisse und erhöhten auf 6:0.

Im zweiten Durchgang ließen es die Hausherren etwas ruhiger angehen. Sie kontrollierten weiter die Partie und schraubten das Ergebnis durch Tore von Patrick Hettig und Fabian Hollenweger weiter in die Höhe. Das zwischenzeitliche 7:0 fiel durch ein Eigentor. Am Ende ein absolut verdienter Sieg und eine starke Leistung unserer Mannschaft.

Torschützen: David Hildebrandt (1:0), Joel Pfeifer (2:0), Alexander Elmlinger (3:0 und 5:0), Fabian Hollenweger (4:0 und 9:0), Patrick Hettig (6:0 und 7:0), Eigentor (8:0)

 

FuPa-Spielbericht

SCM II – SV Ebnet II 0:1

Bei fast schon herbstlichen Temperaturen trafen die Reservemannschaften von Mengen und Ebnet aufeinander. Die seit zwei Jahren währende Niederlagenserie des SCM sollte heute gebrochen werden, dafür schmückten sechs torhungrige Offensivspieler den Kader. Auch die Innenverteidigung war mit David Hildebrand und Marvin Kreuzer hochklassig besetzt.

Zunächst verhielt es sich wie immer – unsere Mannschaft nahm das Spiel in die Hand und versuchte durch sichere Pässe und Kombinationsfußball ins Spiel zu kommen. Zahlreiche Stoppfehler und einfache Ballverluste sorgten allerdings für eine unansehnliche Anfangsphase auf beiden Seiten. Mit zunehmender Spielzeit schien der Ball besser am Fuß zu kleben, die Spielzüge wurden zielstrebiger und der Zug zum Tor war auf beiden Seiten zu erkennen. Die Heimelf schaffte es häufiger in den 16er der Gäste, vergaß allerdings den Abschluss und vertendelte zu oft den Ball.

Nach 35 Minuten gingen die Ebneter durch einen Konter in Führung, unser Torwart Benny Jenne wurde vom Angreifer umkurvt und auch eine Grätsche auf der Linie konnte das Gegentor nicht verhindern. So ging es mit einem Rückstand in die Pause.

Die Zweite Hälfte wurde aggressiver und hitziger, der souveräne Schiedsrichter sah sich immer wieder kritischen Fragen und Kommentaren ausgesetzt – das Spiel litt deutlich darunter! Schließlich konzentrierte sich die Heimelf wieder auf das Spiel und konnte die Ebneter stark unter Druck setzen! Einige Schüsse aus der zweiten Reihe (Chris Kem) waren aber leider die einzigen erwähnenswerten Aktionen – im Strafraum selbst fand kein Offensivspieler die Lücke um den Ball gefährlich aufs Tor zu bringen. Auch Standardsituation in aussichtsreicher Position nach zum Teil harten Fouls brachten keine Gefahr und so konnte der Gast aus Ebnet nach 90 Minuten drei Punkte aus Mengen entführen. Zufrieden war an diesem Tag aus Mengener Sicht wohl kaum jemand.

 

FuPa-Spielbericht

SpVgg Bollschweil/Sölden II – SC Mengen II 0:0 (0:0)

Auf erstaunlich gutem Geläuf in Bollschweil trafen sich die Zweiten Mannschaften von der SpVgg Bollschweil/Sölden und dem SC Mengen. Nach dem Sieg im ersten Saisonspiel sollten 3 Punkte auf dem Mengener Konto folgen, ein stark spielender Gegner verhinderte dies allerdings. Zu Beginn wussten die Mengener durch Kombinationsfußabll zu überzeugen, der im letzten Drittel aber zu selten in einem Torschuss endete. In der aufkommenden Ruhephase erstarkte das Heimteam und spielte sich einige Torchancen heraus, die aber weder zwingend noch gefährlich waren – mit einem 0:0 ging es in die Pause.

Trotz einiger u.a. verletzungsbedingter Wechsel in der Pause fand sich die Gästeelf schnell und setze den Gegner über die Aussenbahnen unter Druck. Der extrem stark aufspielende Torhüter Jonas Sekulla auf Seiten der Heimmannschaft verhinderte mit starken Paraden den Rückstand, die Mengener Offensive fand keinen Weg vorbei. Ähnlich sah es in den folgenden Minuten auf der anderen Torlinie aus. Unser Keeper Benny Jenne fischte, faustete oder lenkte jeden Ball um die Pfosten, sodass auch der gegnerischen Offensive die Resignation ins Gesicht geschrieben stand. In einem fairen und ansehnlichen Spiel mit vielen Torchancen trennten sich Bollschweil-Sölden und Mengen unentschieden 0:0, einzig die Keeper verhinderten ein Torspektakel!

56. Tuniberg-Wein-Wanderpokal

2. Platz nach Finaleinzug

In der vergangenen Woche fand das 56. Tuniberg-Wein-Wanderpokalturnier in Waltershofen statt. Unsere Aktiven trafen im ersten Gruppenspiel auf den FC Rimsingen. Gegen den Kreis A-Ligisten kontrollierte man über weite Strecken die Partie und gewann am Ende durch zwei Tore von Raphael Riesterer und einem Treffer von Marc Rupp mit 3:1.

Im zweiten Gruppenspiel kam es zum Kräftemessen mit dem SC Tiengen. In einer fahrigen Partie fand die Beissert-Elf nicht wirklich ins Spiel. Eigene Chancen wurden insbesondere im ersten Durchgang fahrlässig vergeben und der Gegner zu häufig zu Möglichkeiten eingeladen. So wurden die Punkte nach 60 Minuten und einem 2:2 Endstand geteilt.

Im letzten Gruppenspiel ging es für den SCM um den Finaleinzug. Mit einem Sieg gegen den höherklassigen SV Opfingen würde man nach vielen Jahren wieder ins Endspiel einziehen. Nach einer konzentrierten und disziplinierten Leistung sollte das auch gelingen. Marc Rupp stellte bereits nach 10 Minuten die Weichen auf Sieg und Joachim Engler machte kurz vor Schluss den Deckel drauf. Mit einem 35 m Distanzschuss ließ er dem aufgerückten Torhüter keine Chance und löste das Final-Ticket.

Im Endspiel hatte dann leider der Bezirksligist aus Gottenheim das Quäntchen Glück auf seiner Seite. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ließ man kaum gegnerische Chancen zu, konnte auf der Gegenseite aber auch zu wenige Möglichkeiten herausspielen. So brachte eine Standardsituation die Entscheidung. Nach einem Freistoß fand der Ball den Kopf eines Gottenheimer’ Stürmers und von dort den Weg ins Tor.

 

Trotz der 0:1 Finalniederlage hat die Mannschaft eine gute Turnierwoche gespielt und kann mit dem 2. Platz zufrieden sein.

 

Endergebnis: 56. Tuniberg-Wein-Wanderpokalturnier

1. SV Gottenheim

2. SC Mengen

3. SV BW Waltershofen

4. SV Opfingen

5. ASV Merdingen

6. SC Freiburg Tiengen

7. FC Rimsingen

8. SV Munzingen

 

Noch mehr Bilder und Infos findet ihr auf Fupa:

SC Mengen – FC Rimsingen 3:1
https://www.fupa.net/sp…/sc-mengen-fc-rimsingen-6502248.html

SC Mengen – SC Tiengen 2:2
https://www.fupa.net/…/sc-mengen-sc-freiburg-tiengen-650225…

SC Mengen – SV Opfingen 2:0
https://www.fupa.net/spi…/sc-mengen-sv-opfingen-6557071.html

SC Mengen – SV Gottenheim 0:1
https://www.fupa.net/s…/sv-gottenheim-sc-mengen-6502451.html

Saisonabschluss der Aktiven Mannschaften des SC Mengen

Am vergangenen Sonntag,den 10.06 waren die letzten Spiele der Aktiven des SC Mengen für die Saison 17/18 gegen Blau-Weiß Freiburg. Nach den Spielen ging es zum gemütlichen Teil des Tages über und beschloss die Spielrunde mit einem gemütlichen Grillfest. Der Trainer der Aktiven Daniel “Hughes” Hug bedankte sich persönlich bei seinen Spielern und Betreuern mit einzelnen Geschenken. Leider musste er auch seinen langjährigen Co-Trainer Sören Keller verabschieden der aus Zeitmangel seinen Co-Trainer Tätigkeit nicht mehr ausüben kann.Der Trainer bedankte sich bei Sören für die überaus tolle Zusammenarbeit. Daniel Hug  stellte dann den Nachfolger vor. Es ist der Aktiven Spieler Dirk Beissert den ihn zukünftig unterstützen wird. Auch gab es einen Spieler zu verabschieden. Mike Braun der seit vier Jahren für den SC Mengen gespielt hat, verlässt diesen und kehrt zu seinem Heimatverein dem SV Munzingen zurück. Als Dankeschön bekam Mike von seinen Mannschaftskollegen ein Trikot als Andenken geschenkt. Wir wünschen Mike in Munzingen alles Gute.

Auch die Vorstände Friedrich Fiand und Andrea Heieis bedankten sich bei allen Beteiligten des SC Mengen für deren Wirken in der vergangenen Saison. Gleichzeitig übermittelte Friedrich Fiand auch Grüße des ersten Vorsitzende Wolfgang Elmlinger der aus Krankheitsgründen verhindert war. Der SC Mengen wünscht unserem Vorstand Wolfgang Elmlinger an dieser Stelle alles Gute und baldige Genesung !

Auch gab es am Sonntag noch eine Überraschung unserer Clubheimwirtin Brigitte Schächtele. Als Frau Flodder bewirtete sie den ganzen Tag das Clubheim und löste somit eine verloren gegangene Wettschuld ein.