Saisonabschlussfahrt nach Köln

Am Freitag, den 14. Juni 2019 machten sich in der Frühe die Aktiven des SC Mengen, der scheidende Trainer Hughes, der Co-Trainer Dirk und der Betreuer Markus sowie die 3. Vorsitzende und ehemalige Betreuerin Andrea auf den Weg nach Köln. Gut mit Getränken ausgestattet traf man sich voller Vorfreude am Freiburger Hauptbahnhof um mit dem ICE in die Domstadt zu reisen. Aber wer was erleben möchte muss nur mit der Deutschen Bundesbahn fahren. Nachdem alle 25 Teilnehmer endlich im Zug waren mussten wir feststellen das der Waggon in dem unsere reservierten Sitzplätze waren kurzerhand in Basel mal eben abgehängt worden ist. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch, Getränke waren ja vorhanden, und man teilte sich zur Freude der Mitreisenden in zwei Grüppchen auf. Ein Teil blieb im Zwischenraum der Waggons stehen, der andere Teil verbrachte die Fahrt im Zug- Bistro, dass allerdings zu unseren Überraschung schon nach ca. 2,5 Stunden seinen Rollo runter ließ 😉 Bei dieser Gelegenheit überreichten Andrea Heieis und der Fördervereinsvorsitzende Michael Gawel dem ehemaligen Trainer ein Fotobuch mit Bildern aus seinen vergangenen sechs Jahren beim SC Mengen. Hughes zeigte sichtlich gerührt.

Relativ pünktlich sind wir dann in Köln angekommen. Schnell wurde ein Gruppenfoto vor dem Dom gemacht bevor es ins  „Früh“ gegangen ist. Dort mussten wir uns von den Strapazen im Zug erstmal mit einem Gläschen Kölsch stärken. Nach der Stärkung ging es dann in unser Hostel, das ca. 10 Gehminuten von der Altstadt entfernt war. Nachdem jeder versorgt war, hat man sich um 18:00 Uhr zu einem gemeinsamen Abendessen, wieder im „Früh“ getroffen bevor es daran ging die Kölner Altstadt unsicher zu machen. (Anmerkung der Berichteschreiberin: Ich glaube  der ein oder andere aus der Truppe hat es an diesem Abend auch geschafft. )

Am Samstag, nach dem Frühstück hatten wir Zeit zur „freien Verfügung“.  Ein Teil der Truppe entschloss sich spontan auf ein Partyschiff einzuchecken, der andere Teil machte sich einen gemütlichen Nachmittag am Rhein und auch etwas Kultur durfte nicht fehlen, und zwar die Besichtigung des Kölner Doms. Um 19:00 Uhr traf man sich wieder am Heumarkt zu einem weiteren gemeinsamen Essen. Der ein oder andere der „Boatpeople“ war noch nicht ganz in der Lage war eine feste Mahlzeit zu sich zu nehmen. So war dann die Gruppe etwas kleiner wie am Vorabend. Von dort ging es dann wieder in die Altstadt von Köln, wo auch später die Ausgeschlafenen die sich nach der Bootsfahrt ins Hostel zurückgezogen haben wieder dazu gestoßen sind. Nach dem dann auch die letzte Kneipe und auch Dönerladen in der Innenstadt erkundet worden ist schlugen alle nach und nach im Hostel auf.

Nach dem Frühstück im Hostel Köln brach man dann am Sonntag gemeinsam zum Bahnhof auf, wo wir dann tastsächlich dieses Mal auf unsere reservierten Sitzplätze unsere Heimreise antraten. Es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein das wir in Köln waren.

Saisonabschluss der Aktiven des SC Mengen

Am Freitag, den 07.Juli 2019 fand das diesjährige Abschlussfest der Aktivenmannschaft des SC Mengen statt.

Mit diesem Fest wurde auch der langjährige Trainer Daniel “Hughes” Hug verabschiedet und der neue Trainer Christoph Schmidthäusler Willkommen geheißen.

Bei Spannferkel und “einigen” Getränken ließen die Aktiven, die Vorstandschaft und alle geladene Gäste die Saison 2018/2019 ausklingen.

Die Aktiven bedanken sich bei allen die in der vergangenen Saison die Mannschaften des SC Mengen unterstützt haben und freuen sich auf die neue spannende Saison 2019/2020.

SC Mengen II – SpVgg Bollschweil/Sölden II 3:2 (0:1)

Bei angenehm frühlingshaften Temperaturen empfing der SC Mengen II am vergangenen Samstag die Spvgg Bollschweil-Sölden II. Wie bereits im Hinspiel verstand es die tiefstehende Spielvereinigung Bollschweil-Sölden den Mengenern das Leben schwerzumachen. Aussichtsreiche Chancen des SCM blieben in der ersten Halbzeit die Ausnahme, auch wenn sich dem im Sturm aufgebotenen Chris Heid sowie Nebenmann Bastian Dudek gute Einschussmöglichkeiten boten, die allerdings liegen gelassen wurden. Stattdessen konnte die Spvgg Bollschweil-Sölden einen ihrer wenigen Konter kurz vor der Pause nach einem Missverständnis in der Mengener Abwehr zur 0:1 Halbzeitführung nutzen.

In der zweiten Halbzeit agierte die Elf von Coach Dirk Beissert zielstrebiger und drehte die Partie innerhalb von 7 Minuten. Zuerst traf Adrian Jenne aus elf Metern auf Zuspiel von Dirk Beissert (51. Minute), bevor wiederum Jenne kurz darauf Bastian Dudek mit einem schönen Pass in den Raum schickte. Dieser behielt die Übersicht und legte ab auf Sinan Tacar, der keine Probleme hatte den Ball im Tor unterzubringen (58. Minute). Wiederum fünf Minuten später konnte Fabian Hollenweger nach einem langen Ball von Daniel Kuhn den Keeper der Gäste mit einem schick anzusehenden Wackler austanzen und den Ball ins leere Tor schieben.
Die Galerie war ob dieses Ausmaßes an Spielwitz entzückt, spontane Sprechchöre brachten das Birkenstadion zum Beben. Geblendet vom Glauben, dass das Spiel entschieden sei, ließ es der SC Mengen wieder ruhiger angehen, nur um in der 69. Minute den Anschlusstreffer durch Raphael Kleinhans zu kassieren. Die letzte Viertelstunde wurde dementsprechend wie bereits in der Vorwoche zur Zitterpartie, letztlich konnte der SCM den knappen Sieg über die engagierte Spvgg Bollschweil-Sölden aber über die Zeit retten.

Torschützen: Adrian Jenne (1:1), Sinan Tacar (2:1), Fabian Hollenweger (3:1)

Daniel Hug verlässt den SC Mengen zum Saisonende

Auf Wunsch von Daniel „Hughes“ Hug endet im Sommer die Trainertätigkeit nach der Runde der Saison 2018/2019.

Nach sechs Jahren gemeinsamer Tätigkeit sucht der Trainer eine neue Herausforderung. Wir sind Daniel für seine geleistete Arbeit sehr dankbar. Er war und ist ein hervorragender Trainer der mit seinen Jungs einiges geleistet hat. Die Trennung von Daniel fällt nicht leicht, da die Zusammenarbeit mit ihm immer hervorragend war und noch ist. Aber wir verstehen  dass er neue Herausforderungen sucht um auch sich selbst weiter zu entwickeln. Unabhängig davon freuen wir uns nun gemeinsam mit Daniel auf die Rückrunde der Saison 2018/2019. Wir wünschen ihm jetzt schon alles erdenklich Gute für seinen weiteren Weg.                                                                                           

Statement von Daniel Hug: Vom Verein habe ich jegliche Unterstützung erfahren die ich benötigte. Die Zusammenarbeit mit dem Verein und mit den Spielern hat mir immer Spaß gemacht und macht auch weiterhin noch Spaß. Die Mannschaft soll aber auch Möglichkeiten haben unter einem neuen Trainer mit neuen Ansätzen ihre Ziele zu erreichen. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen für die gemeinsamen Jahre bedanken. Ich habe viele Freunde gewonnen und weiß dass ich in Mengen immer willkommen bin.

Die Vorbereitung der Aktiven zur Rückrunde der Saison 2018/2018 beginnt am 29. 01.2019. Das erste Vorbereitungsspiel des SC Mengen ist am 9.Februar um 14:00 Uhr in Ihringen.

Es folgen die Vorbereitungsspiele am 16.02.19 um 15:00 Uhr in Ehrenstetten und am 23. Februar um 14:00 Uhr gegen den elsässischen Verein FC Geudertheim in Mengen.

Am 10.März 2019 startet der SC Mengen mit dem ersten Punktspiel in die Rückrunde gegen den ASV Merdingen.

Nikolausfeier des SC Mengen und seinem Förderverein

Am 08.12.2018 veranstaltete der SC Mengen und sein Förderverein seine traditionelle Nikolausfeier im
kleinem Kreis im Alemannensaal. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung und verbrachten mit den Aktiven
und den Vorständen zusammen einen schönen Abend. Höhepunkt der Feier war eine kleine aber feine
Tombola. Wir gratulieren allen Gewinnern. Auch möchten wir uns für die großzügigen Spenden wie Pflanzen,
Salate und Kuchen bei allen Spendern an dieser Stelle recht herzlich bedanken.
Ihr SC Mengen

SC Mengen II – TG Freiburg II 5:0 (1:0)

Unsere Zweite zeigte von Beginn an eine starke Leistung ,setzte die Gäste unter Druck und ging durch Nils
Bork früh in Führung. Bis zur Halbzeitpause erspielten sie sich noch weitere Torchancen, konnten diese aber
leider nicht nutzen.
Im zweiten Durchgang stellte man die Weichen aber auf Sieg. Nach einem Foulspiel im Strafraum zeigte der
Schiedsrichter auf den Punkt. Sinan Tacar übernahm die Verantwortung und jagte den Ball souverän in den
rechten Torwinkel. Nur wenige Minuten später erhöhte Fabian Hollenweger auf 3:0, ehe Sinan Tacar mit
seinem zweiten Treffer den Sack zu machte. Sören Keller markierte den Schlusspunkt und machte den 3
Sieg in Folge perfekt.
 
Torschützen: Sinan Tacar (2x), Nils Bork, Fabian Hollenweger, Sören Keller

SC Mengen II – VFR Pfaffenweiler III 9:0 (6:0)

 

Im Gegensatz zu unserer Ersten Mannschaft, sprühte die Zweite an diesem Wochenende vor Spielwitz und Torhunger! Von Beginn an ließ man den Gästen keinen Raum und zeigte sich auch im Torabschluss von seiner besten Seite. Wer das Verkehrschaos rund ums Birkenstadion unterschätzte und die ersten 20 Minuten des Spiels verpasste, hat sich beim Blick auf die Anzeigetafel verwundert die Augen gerieben. Mit 6:0 lagen die Hausherren zu diesem Zeitpunkt bereits vorne. David Hildebrandt hatte den Torreigen bereits nach 7 Minuten eröffnet und seine Mitspieler bauten die Führung bis zur Pause weiter aus. Alexander Elmlinger (zweifach), Joel Pfeifer, Fabian Hollenweger und Patrick Hettig sorgten für klare Verhältnisse und erhöhten auf 6:0.

Im zweiten Durchgang ließen es die Hausherren etwas ruhiger angehen. Sie kontrollierten weiter die Partie und schraubten das Ergebnis durch Tore von Patrick Hettig und Fabian Hollenweger weiter in die Höhe. Das zwischenzeitliche 7:0 fiel durch ein Eigentor. Am Ende ein absolut verdienter Sieg und eine starke Leistung unserer Mannschaft.

Torschützen: David Hildebrandt (1:0), Joel Pfeifer (2:0), Alexander Elmlinger (3:0 und 5:0), Fabian Hollenweger (4:0 und 9:0), Patrick Hettig (6:0 und 7:0), Eigentor (8:0)

 

FuPa-Spielbericht

SCM II – SV Ebnet II 0:1

Bei fast schon herbstlichen Temperaturen trafen die Reservemannschaften von Mengen und Ebnet aufeinander. Die seit zwei Jahren währende Niederlagenserie des SCM sollte heute gebrochen werden, dafür schmückten sechs torhungrige Offensivspieler den Kader. Auch die Innenverteidigung war mit David Hildebrand und Marvin Kreuzer hochklassig besetzt.

Zunächst verhielt es sich wie immer – unsere Mannschaft nahm das Spiel in die Hand und versuchte durch sichere Pässe und Kombinationsfußball ins Spiel zu kommen. Zahlreiche Stoppfehler und einfache Ballverluste sorgten allerdings für eine unansehnliche Anfangsphase auf beiden Seiten. Mit zunehmender Spielzeit schien der Ball besser am Fuß zu kleben, die Spielzüge wurden zielstrebiger und der Zug zum Tor war auf beiden Seiten zu erkennen. Die Heimelf schaffte es häufiger in den 16er der Gäste, vergaß allerdings den Abschluss und vertendelte zu oft den Ball.

Nach 35 Minuten gingen die Ebneter durch einen Konter in Führung, unser Torwart Benny Jenne wurde vom Angreifer umkurvt und auch eine Grätsche auf der Linie konnte das Gegentor nicht verhindern. So ging es mit einem Rückstand in die Pause.

Die Zweite Hälfte wurde aggressiver und hitziger, der souveräne Schiedsrichter sah sich immer wieder kritischen Fragen und Kommentaren ausgesetzt – das Spiel litt deutlich darunter! Schließlich konzentrierte sich die Heimelf wieder auf das Spiel und konnte die Ebneter stark unter Druck setzen! Einige Schüsse aus der zweiten Reihe (Chris Kem) waren aber leider die einzigen erwähnenswerten Aktionen – im Strafraum selbst fand kein Offensivspieler die Lücke um den Ball gefährlich aufs Tor zu bringen. Auch Standardsituation in aussichtsreicher Position nach zum Teil harten Fouls brachten keine Gefahr und so konnte der Gast aus Ebnet nach 90 Minuten drei Punkte aus Mengen entführen. Zufrieden war an diesem Tag aus Mengener Sicht wohl kaum jemand.

 

FuPa-Spielbericht

SpVgg Bollschweil/Sölden II – SC Mengen II 0:0 (0:0)

Auf erstaunlich gutem Geläuf in Bollschweil trafen sich die Zweiten Mannschaften von der SpVgg Bollschweil/Sölden und dem SC Mengen. Nach dem Sieg im ersten Saisonspiel sollten 3 Punkte auf dem Mengener Konto folgen, ein stark spielender Gegner verhinderte dies allerdings. Zu Beginn wussten die Mengener durch Kombinationsfußabll zu überzeugen, der im letzten Drittel aber zu selten in einem Torschuss endete. In der aufkommenden Ruhephase erstarkte das Heimteam und spielte sich einige Torchancen heraus, die aber weder zwingend noch gefährlich waren – mit einem 0:0 ging es in die Pause.

Trotz einiger u.a. verletzungsbedingter Wechsel in der Pause fand sich die Gästeelf schnell und setze den Gegner über die Aussenbahnen unter Druck. Der extrem stark aufspielende Torhüter Jonas Sekulla auf Seiten der Heimmannschaft verhinderte mit starken Paraden den Rückstand, die Mengener Offensive fand keinen Weg vorbei. Ähnlich sah es in den folgenden Minuten auf der anderen Torlinie aus. Unser Keeper Benny Jenne fischte, faustete oder lenkte jeden Ball um die Pfosten, sodass auch der gegnerischen Offensive die Resignation ins Gesicht geschrieben stand. In einem fairen und ansehnlichen Spiel mit vielen Torchancen trennten sich Bollschweil-Sölden und Mengen unentschieden 0:0, einzig die Keeper verhinderten ein Torspektakel!